ART

Wer ist MaKun? 

MaKun ist die Malerin Marion Kunkel und sie signiert ihre Bilder mit MaKun. Damit ist die Frage der Initialien leicht beantwortet.

Doch darüber hinaus ist das eine schwierige und große Frage. Ein lebendiges, aktives Leben ist voller Veränderung und braucht Mut neue Wege zu erkennen und sie dann auch zu gehen. Die MaKun Bilder begleiten mich dabei und verändern sich gleichsam mit. Sehr herausfordernd und spannend. 

Doch  immer 'wohnt jedem Anfang ein Zauber inne' laut Hermann Hesse.  Mein Anfang MaKun Bilder zu malen, auszustellen und mit anderen zu teilen liegt 12 Jahre zurück also kein Anfang mehr, doch der Zauber hält für mich immer noch genau wie am Anfang an und die Leidenschaft am Malen ist unbegrenzt. 

Bis zu diesem 'Anfang'  habe ich als Kauffrau gearbeitet und meinem Wunsch zu malen seit meiner Jugend nur einen geringen zeitlichen Platz in meinem Leben eingeräumt. Ab 2006 war es mir ein Bedürfnis geworden das zu ändern: weniger Zeit als Kauffrau aufzuwenden, dafür mehr Zeit als Malerin zu haben und entsprechende Atelierräume anzumieten. Meine MaKun Bilder brauchen nicht nur Zeit sondern auch Raum zum Entstehen. 

Zeitgleich habe ich mich regelmäßig von verschieden Künstlern technisch begleiten und lehren lassen. Durch regelmäßige wöchentliche Schulstunden, Kurse, mehrtägige Workshops und Exkursionen. Danke an Euch! Denn ohne dieses know how wie sollte ich meine Bilder, die ich malen wollte auf Leinwand z.B. in Acryl, in Öl, in Mischtechnik bringen? Experimentieren mit anderen Materialen, arbeiten mit Drucktechnik und mit Radierungen... Neugierig geht das Lernen für mich weiter bei und mit Künstlern, die mich auf meinem Weg begleiten. Wie bei jedem Handwerk ist  Know how und Technik unbedingt notwendig. Doch ist es für mich nur Mittel und Zweck, um das malen zu können was gemalt werden will.   

In meinen MaKun Bildern bringen die Farben und das Licht die Magie. Die Bewegungen führen Regie,  Formen treten dabei zurück. Ich gebe wenig Konkretes, Erkennbares vor, damit dem Betrachter seine Freiheit und sein Raum zum Sehen und Entdecken bleibt.

MaKun Bilder wollen Sinne berühren und mit dem Herzen gesehen werden, den Betrachter ansprechen, ihn auffordern sich Zeit dafür zu nehmen und sich berühren und entführen zu lassen. Sie müssen nicht verstanden werden, auch meine Ideen, die die Bilder erst haben entstehen lassen, nicht erkannt werden. Nichts von all dem, doch wenn ein MaKun mit dem einen oder anderen Betrachter 'erzählt' in Dialog tritt...dann ist das wunderbar.

Es freut mich immer wieder aufs Neue, wenn in meinen Ausstellungen ein Betrachter mich daran teilnehmen lässt. Seit 2006 stelle ich ununterbrochen in Einzelausstellungen aus und der Freundeskreis der MaKun Bilder wächst. Herzlichen Dank dafür! 

Ich bin gespannt wo der Weg hinführt und  ich würde mich freuen wenn Sie die MaKun Bilder begleiten.